Clip Ice Bucket Challenge - Paddington Clip Ice Bucket Challen..
Trailer 1 - Paddington Trailer 1 - Paddington
Teaser 1 - Paddington Teaser 1 - Paddington
Making Of - Ein Schotte macht noch keinen Sommer Making Of - Ein Schotte..
Trailer 1 - Ein Schotte macht noch keinen Sommer Trailer 1 - Ein Schotte..
Trailer 1 - Die Tribute von Panem - Mocking Jay Teil 1 Trailer 1 - Die Tribute..
Clip Rueckkehr nach Distrikt 12 - Die Tribute von Panem - Mocking Jay Teil 1 Clip Rueckkehr nach Dis..
Trailer 2 - Die Tribute von Panem - Mocking Jay Teil 1 Trailer 2 - Die Tribute..
Teaser Erste Ansprache von Praesident Snow - Die Tribute von Panem - Mocking Jay Teil 1 Teaser Erste Ansprache ..
Teaser Zweite Ansprache von Praesident Snow - Die Tribute von Panem - Mocking Jay Teil 1 Teaser Zweite Ansprache..
« Prev
Weiter »
 
 
Iron Sky
Titel: Iron Sky
Genre: Action, Komödie, Science Fiction
Darsteller: Julia Dietze, Tilo Prückner, Götz Otto, Christopher Kirby, Peta Sergeant
Kinostart: 2012-04-05
Produktionsland: Australien, Finnland, Deutschland
Regie: Timo Vuorensola
Filmlänge: 93 min.
Produktionsjahr: 2012
FSK-Freigabe: 12 Jahre
Verleih: Polyband
Offizielle Webseite: www.ironsky.net/
Inhalt: Mehr als acht Millionen Mal wurde Timo Vuorensolas origineller No-Budget-Film „Star Wreck: In the Pirkinning“ im Internet angesehen. Jetzt legt der Finne seinen ersten professionell produzierten Spielfilm vor, eine skurrile, rabenschwarze Komödie in der Tradition von „Mars Attacks!“ über eine Gruppe von Nazis, die seit Ende des Zweiten Weltkriegs auf der dunklen Seite des Mondes nach Vergeltung trachtet. Mit spektakulären Effekten und atemberaubenden Designs realisiert, begeistert die finnisch-deutsch-australische Koproduktion mit ihrer verrückten Story, wilder Action, respektlosem Humor und einem großen Starensemble, zu dem Julia Dietze („1 ½ Ritter“), Götz Otto („James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie“) und Leinwandlegende Udo Kier („Melancholia“) gehören. Die Filmmusik stammt von der Industrial-Band Laibach. Ein wesentlicher Bestandteil der Filmfinanzierung war das sogenannte „Crowd Funding“ und „Crowd Investing“, d.h. dass Fans Geld für die Produktion zur Verfügung gestellt haben und während des Entstehungsprozesses kreativen Input geben konnten.
 

Kinoprogramm durchsuchen:

 
Stadt: Film: Kino: Kinoprogramm powered by: